Feed Icon
.NET User Group Leipzig

Je nachdem was für eine Lösung eingesetzt wird, wächst die Anzahl der E-Mails im Junk-E-Mail Ordner mehr oder weniger schnell. Ich schaue den Ordner ganz selten mit der Hilfe einer benutzerdefinierten Ansicht durch. Wächst die Anzahl ungelesener (besser: nicht überprüfter) E-Mails von 3 auf 333 könnte man verleitet sein, Zeit mit einer Durchsicht zu verschwenden, anstatt den richtigen Zeitpunkt von alleine zu finden. Junk-E-Mails lasse ich deswegen durch ein Makro einfach automatisch als gelesen markieren. Fazit: Da wurde bei Microsoft nicht mitgedacht, wenn jemand überhaupt keine Anzahl angezeigt haben möchte (siehe Abb. 1 und 2).

Einstellung der Anzeige der Elemente in einem Ordner
Abb. 1: Einstellung der Anzeige der Elemente in einem Ordner

Anzeige der Anzahl ungelesener Elemente beim Junk-E-Mail Ordner
Abb. 2: Anzeige der Anzahl ungelesener Elemente beim Junk-E-Mail Ordner

Folgendes Makro markiert empfangene Junk-E-Mails automatisch als gelesen¹:

Public WithEvents olJunkItems As Outlook.Items

Private Sub Application_Startup()
    Set olJunkItems = ThisOutlookSession.Session.GetDefaultFolder(olFolderJunk).Items
End Sub

Private Sub olJunkItems_ItemAdd(ByVal Item As Object)
If Item Is Nothing Or Item = "" Then
Exit Sub
End If

 Dim junkmail As MailItem Set junkmail = Item junkmail.UnRead = False junkmail.Save End Sub

¹ wie ein solches Makro bei Outlook verwendet wird, steht hier

Schneider Weisse@BASTA! 2008

17. September 2008

Die Empfänger dürfen sich freuen. Das Paket wurde gerade versendet. :)
Mehr Informationen zu Schneider Weisse gibt es hier.

Schneider Weisse auf der BASTA! 2008

Der Suchdialog unter Vista ist nicht optimal. Anstatt die Größe von Dateien in KB, MB bzw. GB individuell auswählen zu können, muss der jeweilige Wert immer in KB angegeben werden. 3,5 GB sind 3,5 * 1024 * 1024 = 3670016 KB. Bäh.

Um den Wert nicht ausrechnen zu müssen, kann in dem Feld Suchen rechts oben¹ name:* größe:>3,5GB eingegeben werden. Oder aber z. B. name:P* größe:>=4.608.118.785B, wenn man Dateien finden will, die mit dem Buchstaben P beginnen und größer oder gleich 4.608.118.785 Bytes sind.

Suche bei Windows Vista mit name:* größe:>3,5GB

¹ Der Dialog erscheint, wenn man z. B. des Windows Desktop anzeigt und F3 drückt.

Wie könnte am besten der hauptsächliche Unterschied bei der Strukturierung zwischen einer klassischen Konferenz und dem Open Space-Konzept visualisiert werden? Es gibt viel Freiraum... Der Vorschlag von Alex dazu war ein Stadion für das Logo des .NET Open Space; getragen von der Intention "viel Raum". Nicht schlecht als erster Wurf. Aus dem ersten Entwurf eines Stadions wurde schnell ein "halbes", um die Strukturen zu zeigen. Doch passt der Entwurf wirklich?

Entwurf #1 für das Logo des .NET Open Space  Entwurf #2 für das Logo des .NET Open Space
Abb 1. und 2: Entwurf #1 und #2 für das Logo des .NET Open Space

Bei einem Stadion ist tatsächlich viel Freiraum da, gesetzt dem Fall, dass es nicht gerade überfüllt ist. Ja, aber was ist mit der Kommunikation der Teilnehmer? Sie findet bildlich gesehen stark zentralisiert in der Mitte statt; und der Informationsfluss kennt außerdem vorrangig auch nur die eine einzige Richtung, von der Mitte zum Publikum. Der Entwurf #2 verdeutlicht die Problematik: Man könnte die Struktur auch sehr leicht mit einem Theater verwechseln. Etwas anderes musste also her. Nachdem wir verschiedene Logos mit Menschen probiert haben, stand fest: Menschen/Teilnehmer müssen enthalten sein, unterschiedliche Meinungen ebenso, alle sind gleich, der Freiraum muss weiterhin sichtbar sein und alles in 3D entworfen werden können. Das ist es, so ist das Logo des .NET Open Space entworfen worden. Natürlich nicht von heute auf morgen, sondern nach Diskussionen, Scrum Calls und kleinen Schritten hin zum Endergebnis.

Links wäre das "Logo" für eine klassische Konferenz, rechts ist das Logo für den .NET Open Space.

Strukturierung einer klassischen KonferenzStrukturierung nach dem Open Space-Konzept

Abb. 3: Visualisierung Unterschied klassische Konferenz und Open Space-Konzept

Bleibt noch zu sagen, dass wir das Logo in unterschiedlichen Varianten für Badges, Banner & Co. für die Werbung für den .NET Open Space verwenden. Außerdem erneut ein nicht obligatorisches Dankeschön an Marcel!

 Logo .NET Open Space mit Anliegen Continuous Improvement
Abb. 4: Logo .NET Open Space mit Anliegen Continuous Improvement

Der Medienpartner Software & Support Verlag GmbH (dot.net magazin) hat für den .NET Open Space eine Anzeige gesponsert. Ich finde sie sind gut gelungen und auf das Wesentliche reduziert worden. Marcel hat maßgeblich die Ideen von Alexander und mir in die Anzeigen umgesetzt – Danke sehr!

Was sind die tragenden Elemente?

Die Grenze für die Teilnehmer müssen wir sicherlich erneut erhöhen, weil schon ohne die Werbung fast alle Plätze vergeben worden sind.

Anzeige zum .NET Open Space 2008 beim Software & Support Verlag
Abb. 1: Anzeige zum .NET Open Space 2008 beim Software & Support Verlag

¹ Graswurzel-Bewegung ist meiner Meinung nach nicht treffend als Übersetzung bei der Wikipedia

Die Teilnehmer in der Mobile Development Gruppe bei XING haben rasant zugekommen. Es sind heute 204 Mitglieder seit meinem ersten Blogeintrag vor 7 Wochen. Vier Stellenangebote sind bei 25 Artikeln im Forum eingetragen worden, die im Durchschnitt 21-mal gelesen wurden. Nicht schlecht.

CEO bei GROSSWEBER, Entrepreneur, Entwickler, Finanzinvestor. Promoter von Community, Open Source und
Open Spaces.

Ich biete Consulting und Schulungen / Trainings, u. a. zu mobilen Geräten, Lync.
GROSSWEBER

Bei GROSSWEBER wird praktiziert, was gepredigt wird. Dort werden Schulungen für moderne Softwaretechnologien angeboten, wie Behavior Driven Development, Clean Code, Git oder HTML5. Their staff is fluent in a variety of languages, including English.

Categories

Calendar

<August 2014>
SunMonTueWedThuFriSat
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

Archive

My subscribed blogs

Blogs of good friends