Feed Icon
.NET User Group Leipzig

Die Teilnehmerzahlen des .NET Open Space in Leipzig 2008 und 2009 habe ich im Vorfeld fast auf “eine Kommastelle” richtig geschätzt. Ich rechne 2010 mit 250 Teilnehmern, eigentlich leicht darüber. Wenn ich richtig liege, wird der .NET Open Space zu der Community Unkonferenz im Bereich .NET in Deutschland. Du kannst helfen, dass 2010 die .NET Community per Unkonferenz-Konzept bebt. Vive la révolution!

Marcel aus dem Team hat die Banner und Badges aktualisiert. Hilf mit einem Blogeintrag, twittere, nutze Facebook, setzte den XING-Status, dass du dabei bist, eventuell kommen willst oder es gut findest oder da warst. Unter allem was wir per Suchmaschinen zum Tag #netos auffinden, verlosen wir Visual Studio 2010 / MSDN Lizenzen, unabhängig davon, ob du beim .NET Open Space 2010 dabei bist oder nicht. Vergiss den Link auf http://netopenspace.de/ dabei nicht.

Anbei eine Auswahl für Banner und Badges, mehr gibt es hier:

.NET Open Space im Oktober 2010 in Leipzig

.NET Open Space vom .NET Open Space im Oktober 2010 in Leipzig

.NET Open Space – Continuous Improvement

Wir haben gerade die Verhandlungen mit potentiellen Sponsoren begonnen, die Räumlichkeiten stehen in den nächsten Tagen auch fest. Das als kleine Statusaktualisierung.

Hat jemand zufällig die E-Mail-Adresse von Bono oder The Edge für die Party?

Jalousie blickdicht

18. July 2010

Wer blickdichte Jalousien bekommen möchte, sucht sich im Baumarkt im Normallfall den Wolf. Ich frage mich immer, warum die Hersteller nicht ein leicht Wellenförmiges Konzept verfolgen. Dieses würde eine Jalousie viel besser schließen lassen, nicht nur ungewollte Blicke je nach Winkel von unten/oben in einen Raum würden nahezu unmöglich gemacht, nein, auch Tageslicht würde besser reduziert werden. Gemäß Hanlons Rasiermesser werden wohl die Produktionskosten einen solchen Ansatz am Markt verhindern.

Wellenförmig vs. Linie

Sei’s drum, es gibt im Jalousienladen sogenannte DIMOUT-Jalousien, die maßgefertigt blickdicht sind.

Schon vor einigen Wochen ist mein gutes passiv gekühltes Netzteil Etasis EFN 300 defekt gegangen und die Entscheidung stand an, sich entweder ein System aufzubauen oder kurz um ein Ersatzteil zu kaufen. Damit hatte ich begonnen, dann aber auf größeren Komponententausch umgeschwenkt. Das vorherige System war 4,5 Jahre alt. Da es Zeitraubend ist, sich ein sehr leises System zusammenzustellen, anbei hier meine gekauften bzw. wiederverwendeten Komponenten; für den geneigten Leser:

  • Lian Li PC 7 SE-B
  • ichbinleise Dämm-Matten PC60 / PC6xxx und PC7
  • AMD X6 1055T (100 EUR Aufpreis zum 1090T lohnt sich für ca. 5% mehr Leistung nicht)
  • Noctua CPU-Kühler NH-D14, (die CPU wird bei Last 42° C heiß, der 140er Lüfter kühlt die NB mit, der 120er ist als Gehäuseläufter eingesetzt und nicht am Kühler montiert, auf dem Kühler ist ein 120er YateLoon D12SL-12 Lüfter gestellt und bläst mit 200 U/Min. etwas Luft durch das Netzteil)
  • Verax Schwingungsdämpfer (für Gehäuselüfter)
  • Coollaboratory Liquid Ultra (sehr, sehr gut zu verarbeiten)
  • HD 5750 PowerColor, passiv gekühlt, (75W maximal, Stromversorgung per PCIe, reicht für CoD 6)
  • LiteOn iHOS104
  • ASUS Crosshair Formular IV, (IOMMU-fähig, USB 3.0, SATA 6 Gb/s, X-FI, Crossfire)
  • DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit, auf 2 DIMM verteilt, damit noch 2 für Aufrüstung auf 16 GB frei
  • SSD 2.5" Crucial RealSSD C300 256GB per SATA 6 Gb/s (“SATA III”) angeschlossen
  • Silentmaxx HD-silencer Black Festplattendämmung Revision 2.0
  • WD Caviar Black WD2001FASS Festplatte 2 TB
  • silentmaxx Fanless 560
  • MR004 mCubed T-Balancer XL 4-Kanal Fancontroller, (Lüftersteuerung auch per Mainboard mgl.)
  • MR002 mCubed Attenuatoren

Der Windows-Leistungsindex besagt ohne jegliche Übertaktung, die mit obigen Komponenten gut drin ist, 7,4 und ist ordentlich-brachiale Leistung. Scott Hanselman will sich wohl ein 7,9 System aufbauen, schön, für das bisschen Plus Performance wird er vergleichsweise viel Geld bezahlen. Da wären wir beim Verbauch. Der Stromverbrauch liegt gemessen mit einem Conrad Energy Monitor 3000 im Idle bei ca. 85W, bei “Leistung” (Pi berechnen, Warfare 2…) bei 165W.

Erstaunt hat mich, wie leise das System im Normalbetrieb ist, im Prinzip wenn man nicht unmittelbar vor dem Gehäuse hört, lautlos. Das Laden, Starten und auch die Arbeit mit Anwendungen geht spürbar um Welten schneller als mit dem vorherigen AMD X2. AMD hat denke ich mit den X6 Prozessoren für ca. 170 EUR nach dem Ahtlon 64 wieder “Verkaufsschweine” geschaffen. Und den Umbau perfekt gemacht!

Gesamtaufwand Stand Juni 2010: 1.770 €, ohne SSD wären es 1.200 €.

Ich lese hier und da in Blogeinträgen, dass man die Windows Phone 7 Tools “am besten” in einer Virtual Machine verwenden sollte. Zeit darüber zu bloggen und das richtig zu stellen, denn es stimmt nicht. Der Emulator für Windows Phone 7 ist selber eine Virtual Machine und die Verwendung mit Windows Virtual PC führt zum Absturz der (eigentlichen) virtuellen Maschine und unter dem Konkurenzprodukt VirtualBox startet der Emulator nicht. Unter VMWare, hörte ich mit dem O-Ton “wie immer”, läuft’s wohl doch.

Nichts anderes steht auch in den Releasenotes zu den Windows Phone Tools.
Vielleicht ändert sich das irgendwann, bei der Beta und der (aktuellen) CTP Refresh heißt es jedenfalls:

image

Die Planung des .NET Open Space 2010 wurde in den letzten Tagen gestartet. Unsere “Unkonferenz” ist natürlich nicht erst seit ein, zwei Tagen in der Pipeline, jedoch ab nun sozusagen “Tagesgeschäft”.

Den Termin dazu haben wir erneut wie schon 2008, 2009 auf ein Wochenende mittig im Oktober gelegt, damit auf den 16./17.10.2010. Wir erwarten durch Anmeldezahlen, die über den Start der Registrierung informiert werden möchten, prognostiziert ca. 250 Teilnehmer und damit wieder 75% gegenüber dem Vorjahr wie 2008 zu 2009. Das stellt hier logistische Herausforderungen für Räumlichkeiten, Sponsoring, einfach eine gute Skalierung unserer Prinzipien wie “Alle sind gleich”.

Aber wir packen das! Stay tuned. Am besten per E-Mail-Registrierung für die Startinfo. ;-)
Direkt auf der Startseite und in 1 Minute erledigt: http://netopenspace.de/

Wer uns unterstützen möchte ist gerne gesehen und findet hier Banner, Badges etc.!

CEO bei GROSSWEBER, Entrepreneur, Entwickler, Finanzinvestor. Promoter von Community, Open Source und
Open Spaces.

Ich biete Consulting und Schulungen / Trainings, u. a. zu mobilen Geräten, Lync.
GROSSWEBER

Bei GROSSWEBER wird praktiziert, was gepredigt wird. Dort werden Schulungen für moderne Softwaretechnologien angeboten, wie Behavior Driven Development, Clean Code, Git oder HTML5. Their staff is fluent in a variety of languages, including English.

Categories

Calendar

<September 2014>
SunMonTueWedThuFriSat
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
567891011

Archive

My subscribed blogs

Blogs of good friends